VITA

Johanna Effenberger, geboren 1988 in Starnberg, beginnt 2009 ihre 3-jährige Ausbildung an der Abraxas Musical-Akademie in München, die sie 2012  mit dem Diplom abschließt. Im selben Jahr folgen erste SoloPerformances in Schuhbecks Teatro (bis 2013) und mit der selbstverfassten OneWoman-Show “Ich Will” unter der Regie von Andreas Kern im Münchner Hofbräukeller

   2013-2016 ist Johanna Effenberger bei unterschiedlichem Events abwechselnd als Choreografin, Kabarettistin  und Schauspielerin im Einsatz.                                        

   Ab 2016 dann der Durchbruch zum Theater: In Ödön von Horvaths Bühnenstück „Der jüngste Tag“ (Anna) und in Szenen von Kleists „Käthchen von Heilbronn“ überzeugt Johanna beim Kulturknall Murnau 2016 auf Anhieb in zwei klassischen weiblichen Hauptrollen.   

  2017 wird sie in das Ensemble der Ludwig Thoma Bühne aufgenommen. Im selben Jahr perfektioniert sie in einem Workshop des Comedians Thilo Matschke ihre Fähigkeiten im clownesken Bühnenspiel.

   Von Februar bis November 2019 steht Johanna im Ensemble-Stück  „Der Untergang der Titanic“ von Hans Magnus Enzensberger auf der Bühne, einer Produktion des Münchner Theaters Blaue Maus.  

Im März 2019 folgt der Ruf ans Fürther Stadttheater, wo Johanna sich in dem Zeitdrama „Simplicius Simplicissimus – Der klügste Mensch in Facebook“ nach kurzer Probenzeit perfekt in ein eingespieltes Ensemble einfügt. Ab demselben Monat ist sie in ARD- und ZDF-Produktionen erstmals auf dem Bildschirm zu sehen.

Im Juni 2019 gastiert Johanna Effenberger mit der für den Monica-Bleibtreu-Preis  nominierten „Titanic“-Produktion bei den Privattheatertagen in Hamburg.

Ab 2020 wird sie u.a. auf der Bühne des Tegernseer Volkstheaters zu sehen sein.

Vita Download